KUNST+ARBEIT

Zum nun sechsten Mal teilten die Firma Lübbering und Galerist Horst Grabenheinrich ihre Leidenschaft für Kunst mit der Öffentlichkeit. Die Kunstwerke der diesjährigen Ausstellung konnten unterschiedlicher nicht sein – und dennoch hatten sie alle eins gemeinsam: sie stellten den Menschen in den Vordergrund. Dabei setzten die Künstler unterschiedlichste Techniken und Materialien ein. Unter ihnen die DaunTown Künstler Susanne Kinski, Beate Freier-Bongaertz, Matthias Poltrock, Jörg Spätig, Michael Strauß und Wolfgang Meluhn, deren Zeichnungen die Einladungskarte zierten.

Am 23. Februar 2019 wurde gemeinsam mit vielen Kunstinteressierten die Ausstellung eröffnet. Erhalten Sie hier Einblicke in die Vernissage und die Ausstellung.

Susanne Kinski

Michael Strauß

Jörg Spätig

Wolfgang Meluhn im Gespräch vor seiner Malerei

Beate Freier-Bongaertz

Matthias Poltrock

K-Pax in Zürich und Mannheim

Zwei Ausstellungen

Zur Zeit sind gleich in zwei Ausstellungen Arbeiten aus der Serie K-Pax von Matthias Poltrock zu sehen.

Die Foxx Galerie in Zürich zeigt zu „90 Jahre Mickey Mouse“ ein Gemeinschaftsprojekt des Fotografen Teddy Marks und Matthias Poltrock. Entstanden ist ein Feuerwerk von Bildern, eine Hommage an die ewig junge Mouse.
Die Galerie Kasten in Mannheim zeigt noch bis zum 23.2.2019 „Cut-and-Paste Culture – Collage heute“. Collagekunst ist etwas, mit dem wir uns alle identifizieren können. Die Collage-Technik verdanken wir den Altmeistern der Klassischen Moderne und seitdem ist sie Teil des allgemeinen künstlerischen Arsenals. Im Moment, so scheint es, leben wir in einer Cut-and-Paste Culture. Das Collagieren – das Aus- und Zerschneiden und neu Anordnen – ist repräsentativ für den Zustand der kulturellen Produktion unserer Tage geworden. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Arbeiten zeitgenössischer KünstlerInnen, die mit der Technik bzw. stilistischen Mitteln der Collage arbeiten.

Zeitgenössische internationale Kunst-Messe / K-PAX auf der art’pu:l

PAN Museum – Agnetenstr. 2 – 46446 Emmerich am Rhein

 2017 geht die art’pu:l nach Eupen und Pulheim an den Niederrhein nach Emmerich.

Von Freitag den 22.09. bis Sonntag, den 24.09.2017 präsentiert die kunstfirme a2b in Zusammenarbeit mit dem PAN kunstforum niederrhein zeitgenössische internationale Kunst in den Räumen des PAN Museums.

Brandneu: K-PAX Serie: „Live and let die“,
3D Pop Art Kollage, UV-Print, CD’s, Hello Kitty Sticker,
Brillux Glasseidengewebe,
Crémant-korkendeckel, Unterlegscheiben, diverse Spaxschrauben,
Gin-Schraub-Verschluss,1-Dollar-Note, Pailletten, Bruchglas,
Reflektorband, Zielscheibe Luftgewehr, auf Warnwesten- auf Holz.
50 x 70 cm, hinter Glas gerahmt

>>>> www.poltrock.info

K-Pax Serie – Ausstellung in der wunderbaren FOXX Galerie in Zürich

„Summer Love“

Arbeiten aus der K-PAX Serie  von Matthias Poltrock in einer Reihe mit Weltstars der PopArt wie Britto – Ramos – Rizzi.

Ausstellungsdauer noch bis zum 28. Juli 2017.
www.poltrock.info

Foxx Galerie
Rämistrasse 33
8001 Zürich
Switzerland

popart@foxxgalerie.com

K-PAX Serie “ James Bond Dr. NO“ / Detail
K-PAX Serie “ James Bond Dr. NO“, 70cm hoch x 50 cm breit, 2016
3D Kollage auf Warnweste, auf Holz, gerahmt
K-PAX Serie “ James Bond Moonraker“ / Detail
K-PAX Serie “ James Bond Moonraker“, 70cm hoch x 50 cm breit, 2016
3D Kollage auf Warnweste, auf Holz, gerahmt

K-PAX bei ArtFlash – der Kunstsalon in Hamburg

Backenhafen, Baakenhöft, 20457 Hamburg

Finissage Ausstellung artFlash Facetten:reich
LAST
DAYS : Die Ausstellung FACETTEN:REICH
mit den Arbeiten von Sebastian
Unterrainer und
Matthias Poltrock K-PAX Serie
ist noch diese Woche zu sehen.
Dienstag bis Freitag 12 bis 14.30 Uhr 

DIE FINSSAGE findet am 10.06 statt. 15:00 – 22:00 Uhr

Sehr enstspannte und charmante Stimmung

K-Pax seit heute auch in der Schweiz

Die Foxx Galerie in Zürich zeigt seit heute die neusten K-PAX-Arbeiten. Matthias Poltrock, der mit seinen Popart-Arbeiten in sechs international agierenden Galerien vertreten ist, bietet hier dem Betrachter eine Hommage an 007 und die Schweiz.
Matthias Poltrock im Gespräch mit Claudine Bandi
Foxx Galerie in Zürich

K-PAX jetzt in der Gregs Gallery Hamburg!

K-PAX Serie von Poltrock jetzt in der Gregs Gallery Hamburg!
Matthias: „am Samstag, dem 18. 9. war es soweit: der Termin in der herrlichen HafenCity Hamburg stand an. Ich muss gestehen, als ich die unglaublichen Räume der Metropolitan Gallery das erste mal körperlich betrat (kannte ich nur aus dem Netz bis dato) und die wahnsinns Werke der
Künstler-Kollegen sah, war ich begeistert.
Matthias Poltrock mit Gregor Bröcker in der Metropolitan Gallery
Gregor Bröcker, der Galerist, sagte:“Es ist furchtbar schwer in der Pop Art, die immer noch viele
Kunstfans begeistert, eine neue Facette und Interpretation zu finden.
Bei der K-PAX Serie finde ich das.“

Ich bin also glücklich, dass K-PAX mit der Greis Gallery die bestmögliche Plattform für diese New Pop Art im Norden Deutschlands gefunden hat.
Vielen Dank an Gregor Bröcker für seine inspirierenden Worte und an die
wunderbare Nathalie Procaccia, seine Hamburger Galerieleiterin, die dieses Treffen erst möglich gemacht hat. Ich freue mich total auf die Zusammenarbeit!“

http://cmd.metropolitan-gallery.de/

Mehr Infos zur K-PAX Serie unter www.poltrock.info

New Religion – Sakrales in der Street- und Urban Art in der Galerie Kasten in Mannheim mit Arbeiten der K-Pax Serie

Ausstellung vom 16.09. bis 23.12.2016
Vernissage am 16.09.2016 um 19 Uhr
Mit Arbeiten von Banksy, Blek le Rat, DOLK, El
Mac, Faile, Shepard Fairey,
FAKE, GOIN, Icy & Sot, K-Guy, Josephine
Kaiser, K-Pax, Frank Kozik,
Miss Bugs, Rene Gagnon, Slava Ostap, Cosmo
Sarson, Marcos Torres u.v. a
K-Pax, „Holy, holy, hello Kitty“,
Materialcollage mit original Hello-Kitty-Aufkleber, CD und Strasssteinen auf Warnweste,
ca 25 x 31 cm, hinter Glas gerahmt, 50×50 cm, 2015
 
K-Pax, „Holy, holy, hello Kitty- encore“,
Materialcollage mit original Hello-Kitty-Aufklebe
und Plastikmüll,
ca 12x 15 cm, hinter Glas gerahmt, 23×23 cm, 2015
 Galerie Kasten:
„Es gehört zur kreativen Strategie der Street- und Urban Art bildkulturelle Vakanzen zu besetzen und die Macht der Motive im kollektiven Bewusstsein säkular zu befragen.
Die Ergebnisse sind heiter bis ironisch, es zeigen sich kritische und sympathisierende Motivfindungen, die vielen merkwürdig vertraut und doch womöglich irritierend vorkommen mögen. Wir sind mitten in einer Rückkehr religiöser und sakraler Motive in der gegenwärtigen Kunst.

Was wir sehen hat wenig mit den doktrinären Bildern vergangener Tage zu tun, eher ist es eine Reaktion auf den säkularen und universellen Kunstbegriff des 19. Jahrhunderts in Westeuropa.
In der Kunst entstand ein deutlicher Mangel an Kreuzen, Engeln, Lämmern, Heiligen und biblischen Szenen. Vielleicht auch deswegen, weil die Museen die Tempel der Neuzeit und die Kunstwerke die neuen Reliquien sind. Die Kunst als Religion der modernen Welt.
Mit den Anfängen der modernen Kunst verschwindet die religiöse Ikonographie. Die Street- und Urban Art widmet sich seit längerem verstärkt dieses Themas. Die Ergebnisse zeigen wir in dieser Ausstellung.“

 

K-Pax, „Holy, holy, My little Soap-Lady“,
Materialcollage mit Cocktail-Spieß und Seifenschale,
ca 11×18 cm, hinter Glas gerahmt, 23×23 cm, 2015nterschrift hinzufügen

K-Pax online bei der GoGallery Amsterdam

Arbeiten der K-Pax Serie von Matthias Poltrock sind jetzt bei
bei der frisch ausgezeichneten GoGallery in Amsterdam online.
Beste StreetArt Galerie der Niederlande 2016
GO Gallery  Prinsengracht 64
1015 DX  Amsterdam