Mal wieder hier

Im Rahmen des Blauen Teuto-Festivals im Stecker Museum Neunkirchen trat Anna-Katarina Hollmérus zusammen mit der Schweitzer Musikerin Corin Corin Curschellas auf. Die beiden auf internationalen Bühnen spielenden Künstlerinnen begeisterten das Publikum vor Ort.

Gastspiel

Seit geraumer Zeit ist Anna-Katariina Hollmérus in Norwegen unterwegs. Zur Zeit erarbeitet sie Neues und trifft Vorbereitungen für ihre geplante Ausstellung in Oslo zusammen mit einer norwegischen Künstlerin.
Wer sie gerne mit ihrer Band erleben möchte, der hat in Bielefeld am 31. Januar in der Süsterkirche dazu Gelegenheit.
Einen Vorgeschmack auf das Konzert gibt dieses Video

Saimaa Konzerttermine

Anna-Katariina Hollmérus ist mit ihrer Band Saimaa auf Tour. 

Hier gibt es kleine Hörproben vom Saimaa Trio.
Wer finnischen Tango live erleben möchte, sollte sich diese Termine vormerken.
Fr. 9.5.2014 Holle (bei Hildesheim) Glashaus
Sa. 10.5.2014 Itzehoe Kirche
Fr. 23.5.2014 um 20.00 Uhr im Amerikahaus Bielefeld, Saimaa mit Torgeir Vasswik (Norwegen) und Willem Schulz
Sa. 24.5.2014 um 20.00 Uhr BÜZ Minden, Saimaa mit Torgeir Vasswik (Norwegen) und Willem Schulz
Mehr Bühnenfotos bei tobifilm

Transformation

Die neuen Arbeiten von Anna-Katariina Hollmérus sind zur Zeit gleich in zwei Ausstellungen zu sehen.

Noch bis zum 21.2.2014 läuft ihre Einzelausstellung mit vielen Arbeiten in der Waldorfschule Gütersloh. Hier eine Abbildung der Malerei „Transformation“, die dort zu sehen ist.
Außerdem sind in Schloß Neuhaus in der Galerie art-von-kunst-24 noch bis zum 23.2.2014 weitere Arbeiten von ihr ausgestellt.
„Transformation“
Detailansicht des Bildes „Transformation“ 
Ausschnitt des Bildes „Transformation“
Freie Waldorfschule Gütersloh, Hermann-Rothert- Str. 7, 33335 Gütersloh 
art-von-kunst-24, Bielefelder str., 2433104 Paderborn, Schloß Neuhaus

Totempfahl von Anna-Katariina Hollmérus in Oslo aufgestellt

 Im Rahmen des  Sjamaansgathering 2013 (Schamanentreffen) in Viubratan/Oslo wurde Anna-katariina
 Hollmerus eingeladen einen Totempfahl für die Eröffnungszeremonie zu gestalten. 
Der Totempfahl entstand in Norwegen vor Ort aus einer 4,50m hohen Birke. In einer gemeinsamen Aktion wurde der Pfahl zur Eröffnung aufgestellt. Schamanen aus vier Kontinenten, Nepal, Südamerika, Neuseeland und Europa, weihten den Pfahl in einer feierlichen Zeremonie in ihren Sprachen und Ritualen ein.  
Das Motto des Treffens „Walk in beauty“, die Verbindung von Himmel und Erde, die Kräfte des Himmels auf die Erde einzuladen, Heilung. Die mythische Hochzeit von Himmel und Erde.
Fünf weitere Skulpturen vor Ort zeigen einen Einblick in ihr Schaffen.

Anna und Saaima bei der FOLKBALTICA / Presseschau

Herrlich von Konventionen befreit

folkBALTICA: Bejubeltes Konzert der schedischen Folkband Nordic und des deutsch-finnischen Trios Saimaa

Büdelsdorf . Die ausverkaufte ACO
Wagenremise im Kunstwerk Carlshütte steht Kopf: Gerade verlief sich der
letzte Ton der Spontanjam von Saimaa und Nordic, die zum Doppelkonzert
der folkBALTICA antraten. Der Jubel ist ohrenbertäubend – da peitscht
Nyckelharpa-Spieler Erik Rydall die soeben verklungene Polka mit einem
kräftigen ,,Hepp“ in eine weitere Runde.Aus den ieler Nachrichten | 11. 05. 2012 | von Manuel Weber

Heißblütig und melancholisch

Schleswiger Nachrichten | 12. Mai 2012 | Von Thorge Rühmann

Das finnische Trio „Saimaa“ gastierte im Rahmen der „Folk Baltica“ im Volkskunde-Museum

Schleswig. Es ist schon kurios,
welche Macht Musik hat. Wie schnell sie Menschen aufwühlen, besänftigen,
schlicht verändern kann. Dieses Phänomen wurde einmal mehr deutlich
während eines Konzerts im Rahmen der „Folk Baltica“: Das Trio „Saimaa“
traf genau die Töne, spielte die Musik, die das Publikum entführte.
Wohin? In den Norden, nach Finnland. In die Baumwüste, wo der immer
gleiche Birkenwald bis weit hinter den Horizont reicht. Aus den Schleswiger Nachrichten

Grenzüberschreitung

Im Rahmen der Folkbaltika stellt Anna-Katariina Hollmerus ihre Objekte
und Bilder an 4 Orten gleichzeitig aus.
in Aabenraa Dänemark, in Sonderborg Dänemark, in Flensburg und im
Volkskunde-Museum Schleswig

Dies Bild zeigt eines der Objekte noch im Atelier.

Anna singt bei der folkBALTICA

Anna tritt mit Saimaa beim 8. folkBALTICA auf und zeigt auch Ihre Kunst.

Live am 10. Mai: Saimaa & Lepistö/Lehti 

 

 Die 8. folkBALTICA vom 9.-13. Mai bietet in 54 Veranstaltungen an 43
Spielstätten in der deutsch-dänischen Region Sønderjylland –Schleswig
eine faszinierende Vielfalt unterschiedlicher Musiktraditionen aus dem
Ostseeraum. 

 Am Donnerstag, den 10. Mai um 20 Uhr kommt es im Volkskunde Museum
Schleswig
zu einer Begegnung der beiden finnischen Virtuosen Pekka Lehti
(Akkordeon) und Markku Lepistö (Kontrabass) von Finnlands bekanntester
Weltmusikband „Värttinä“ mit dem deutsch-finnischen Folk-Jazztrio Saimaa um die charismatische Sängerin Anna-Katariina
Hollmérus
. Die Musiker dieses Doppelkonzerts vereinen Virtuosität,
Melancholie, Folk und Jazz mit dem legendären finnischen Tango.
Im Festival-Sonderprogramm „Connecting Art & Music“ zeigt die Saimaa-Sängerin Anna-Katariina Hollmérus am Konzerttag im Museum auch eine Auswahl ihres malerischen Werks. 

Vielseitig begabt: Sängerin und Malerin

Anna-Katariina
Hollmérus in ihrem Atelier in DAUNTown

 Anna mit Saimaa im Netz >>>

Annas Atelier mit viel Birkenbildern

Anna im Rehformhaus >>>