Professor Dr. Andreas Beaugrand in Dauntown

Vizepräsident für Studium und Lehre. Professor Dr. phil. Andreas Beaugrand M. A. in Dauntown im Gespräch mit Wolfgang Meluhn. Beaugrand informierte sich vorort über das ‚Wachsen‘ der beiden Richtfest-Gemälde.
Weitere Bilder unter www.poltrock.info
‚Richtfest-Gemälde‘ Das Davor, Detail

Anna und Saaima bei der FOLKBALTICA / Presseschau

Herrlich von Konventionen befreit

folkBALTICA: Bejubeltes Konzert der schedischen Folkband Nordic und des deutsch-finnischen Trios Saimaa

Büdelsdorf . Die ausverkaufte ACO
Wagenremise im Kunstwerk Carlshütte steht Kopf: Gerade verlief sich der
letzte Ton der Spontanjam von Saimaa und Nordic, die zum Doppelkonzert
der folkBALTICA antraten. Der Jubel ist ohrenbertäubend – da peitscht
Nyckelharpa-Spieler Erik Rydall die soeben verklungene Polka mit einem
kräftigen ,,Hepp“ in eine weitere Runde.Aus den ieler Nachrichten | 11. 05. 2012 | von Manuel Weber

Heißblütig und melancholisch

Schleswiger Nachrichten | 12. Mai 2012 | Von Thorge Rühmann

Das finnische Trio „Saimaa“ gastierte im Rahmen der „Folk Baltica“ im Volkskunde-Museum

Schleswig. Es ist schon kurios,
welche Macht Musik hat. Wie schnell sie Menschen aufwühlen, besänftigen,
schlicht verändern kann. Dieses Phänomen wurde einmal mehr deutlich
während eines Konzerts im Rahmen der „Folk Baltica“: Das Trio „Saimaa“
traf genau die Töne, spielte die Musik, die das Publikum entführte.
Wohin? In den Norden, nach Finnland. In die Baumwüste, wo der immer
gleiche Birkenwald bis weit hinter den Horizont reicht. Aus den Schleswiger Nachrichten

Wolfgang Meluhn stellt in der Galerie von Jo Olejnik in Schloß Neuhaus aus

Eröffnung ist am Samstag, den 12. Mai von 15 – 18 Uhr
Das Thema ist Menschen in Kommunikation in Stadt und Land, in Gruppen oder als Einzelne. Meluhn hat seine Figuren in Situationen genau beobachtet und bringt die typischen Verhaltensweisen auf den Punkt. Jede seiner Figuren wird so zu den Typen die man kennt, ohne in einen starken Realismus zu verfallen. Die Situation und Atmosphäre sind wichtig und daher wird die Figur als schwarze oder blaue Form eines Platzhalters nicht unähnlich zum Interpretationsraum des Betrachters.

An beiden Eröffnungstagen jeweils um 15 Uhr ist der Künstler und die Galeristin Christiane Hoffmann vor Ort um in die Ausstellung und die Kooperationsidee in der Galerie Art von Kunst 24 von Jo Olejnik einzuführen und mit dem Künstler und dem Galeriegastgeber ein Kunstgespräch zu führen.

Grenzüberschreitung

Im Rahmen der Folkbaltika stellt Anna-Katariina Hollmerus ihre Objekte
und Bilder an 4 Orten gleichzeitig aus.
in Aabenraa Dänemark, in Sonderborg Dänemark, in Flensburg und im
Volkskunde-Museum Schleswig

Dies Bild zeigt eines der Objekte noch im Atelier.

Interviews in FAKTOR 3

Beate Freier-Bongaertz ist über ihre eigene künstlerischen Tätigkeit hinaus auch
sehr engagiert als zweite Vorsitzende des Kunstvereins Gütersloh. www.kunstverein-gt.de

Das dort gezeigte Ausstellungsprogramm ist sehr vielfältig im Bereich der Gegenwartskunst.
Der ganzen Bericht über die Arbeit des Kunstvereins können Sie auf Seite 40 lesen.
www.erfolgskreis-gt.de/kultur

( Im Magazin ab Seite 78 )

Faktor 3 – Das neue Magazin für den Kreis Gütersloh.
Es erscheint zweimal im Jahr und zeigt Interviews mit Persönlichkeiten des Kreises.

Es wird 7000 Entscheidern im Kreis Gütersloh zugeschickt und liegt 3000 mal in
hochwertigen Hotels aus. Außerdem ist es online zu lesen, oder zu bestellen unter
www.erfolgskreis-gt.de/kultur

Das ganze Interview mit Wolfgang Meluhn können Sie auf Seite 42 lesen.

( Im PDF Seite 42. Im Magazin ab Seite 82 )

Beate Freier Bongaertz – Der fliegende Robert

Textperformance zur Eröffnung von Robert Woitas

Beate Freier BongaertzInstallation mit Bildern und Objekten, frei nach der gleichnamigen Geschichte im Struwwelpeter. Beize, Tusche, Pappe, Regenschirme 10 Objekte, 14 Bilder, 6 Ideenskizzen

Ausgestellt wurde der “Fliegender Robert“ in  Lemgo in der  Galerie
Gausepohl ( 2009 )  und im Struwwelpeter-Museum in Frankfurt am Main (
2011 )

Mehr Infos zum Fliegenden Robert hier >>>

www.struwwelpeter-museum.de

‚Das Richtfestgemälde‘ FH Bielefeld

 

Am 17.4.2012 war es soweit:  Wolfgang Meluhn und Matthias Poltrock
haben bei dem Richtfest zum Neubau der Fachhochschule Bielefeld eine Malerei-Performance,
vor 700 geladenen Gästen, veranstaltet.
Links Meluhn, der das ‚DAVOR‘ skizziert, rechts Poltrock der das ‚DANACH‘ bearbeitet.
Getrennt werden die beiden Bilder duch die Leuchtgelbe Holzlatte, dem Symbol für den Richtfest-Tag.
Auch die Presse war sehr interessiert an der Mal-Aktion

Wenn Sie weitere Infos zu den Mal-Performances möchten: hier eine Mail schreiben.

Im Gegensatz zu den ‚Box-Malkämpfen‘ der beiden Maler, wird hier einander unterstützend gearbeitet

Noch mehr Fotos von der Malerei-Performance hier >>>

   

Jagdszene aus OWL

Jagdszene aus OWL von Wolfgang Meluhn.
In seiner bekannt virtuosen Art läßt Meluhn hier eine klassische Jagdszene entstehen.
Detailansicht des Mannes im roten Rock zu Pferde

—————————————————————————————————————-

Da braut sich was zusammen!
Voll in Schwung: Wolfgang Meluhn bei dem Spannen von insgesammt vier Großformaten
im Atelier in DAUN Town
Meluhn und Poltrock werden nächste Woche in einer Malerei-Performance
vor geladenem Publikum zwei Riesenformaten von 2,20 x 4 Meter
enstehen lassen.Mehr können wir im Moment noch nicht sagen.
Ab Mittwoch dann in diesem Blog mehr dazu.